oberer Bogen

Herzlich willkommen in der

Ev. Kita „Luise-Scheppler“

Ev. Kita „Luise-Scheppler“

Der Luise-Scheppler-Kindergarten liegt am Stadtrand von Herford in einer verkehrsberuhigten Zone. Wir freuen uns, dass der Kindergarten von viel Natur und zwei großen Spielplätzen umgeben ist, das wirkt sich positiv auf die Kinder aus.

Unser Einzugsgebiet begrenzt sich nicht nur auf die nähere Umgebung, sondern auch auf die ländliche Ortsteile Falkendiek und Schwarzenmoor.

Viele öffentliche Gebäude sind zu Fuß zu erreichen: wie z.B. Feuerwehr, Polizei, Theater und Marta-Museum. Auch Einkaufsmöglichkeiten liegen sehr nah. Um auch Angebots in der Innenstadt wahrzunehmen, ist man auf Bus und Auto angewiesen.

Unser Haus

  • Wir sind eine Kita mit 3 Gruppen und 65 Plätzen für Kinder im Alter von 2 Jahren bis 6 Jahren.
     
  • Wir sind inklusiv und können in allen Gruppen Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf anbieten.
     
  • Mit unserer verlässlichen Öffnungszeit unterstützen wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
    Montags – Freitag von 7.00 – 16.00 Uhr.
  • Sie können aus folgenden Buchungszeiten wählen:
    25 Stunden: 7.00 – 12.30 Uhr
    35 Stunden: 7.00 – 12.00 Uhr
    oder 8.00 – 13.00 Uhr
    und 14.00 – 16.00 Uhr
    35 Stunden im Block: 7.00 – 14.00 Uhr
    mit Mittagessen
    45 Stunden: 7.00 – 16.00 Uhr
    mit Mittagessen
  • Bei uns is(s)t Ihr Kind gut!
    Wir legen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.
     
  • Wir machen Ferien:
    Drei Wochen in den Sommerferien und zwischen Weihnachten und Neujahr. Bei Bedarf bieten wir einen ortsnahen Platz in unserer Ferien-Kita an. Bitte sprechen Sie uns an.
  • Unser Team ist immer gern für Sie da.
    Sie können Ihr Kind jederzeit in unserer Kita anmelden
    wir laden Sie herzlich ein, uns kennen zu lernen.

Kontaktdaten

Ev. Kita „Luise-Scheppler“
Glatzer Str. 5b
32049 Herford

Tel: 05221 – 2 46 40
Mail: hf-kiga-luise-scheppler@kirchenkreis-herford.de

Platzhalter
Leitung: Jana Freese

Wir sind

  • aktiver Partner in „Kita & Co“ und gestalten gemeinsam mit der Grundschule viele Projekte für Kita-Kinder und Schulkinder – damit der Übergang in die Schule gut gelingt.
     

Hurra, ich bin ein Schulkind – Unsere Schlaufüchse

Schlaufüchse

Die Kinder, die im letzten Kita-Jahr vor der Einschulung stehen heißen bei uns Schlaufüchse. Den Übergang von Kita zu Grundschule dabei sanft zu gestalten ist unser Ziel.

Es warten tolle Aktionen und besondere Ausflüge auf die Schlaufüchse. In jedem Jahr variieren die Aktionen etwas, da auch hier auf die Interessen und Bedürfnisse der Kinder eingegangen wird.

Schlaufuchs-Taufe

Zu Beginn des neuen Kitajahres werden unsere Schlaufüchse feierlich getauft. Wir veranstalten dazu eine kleine „Schlaufuchs-Taufe“. Dabei treffen sich alle Kolleginnen und Kinder der gesamten Kita in einem großen Singkreis.

Wir singen gemeinsam „Hurra, ich bin ein Schulkind“. Dann wird jedes Kind einzeln und feierlich aufgerufen. Mit einer „Schlaufuchs-Krone“ und einer goldenen Medaille werden die Schlaufüchse getauft. Jetzt wissen sie: Sie sind nun ein Schlaufuchs.

Schlaufuchs-Treffen

Einmal in der Woche treffen sich alle Schlaufüchse zum „Schlaufuchs-Treffen“. Diese Treffen begleiten regelmäßig im Wechsel verschiedene Kollegen aus dem Team. Gemeinsam wollen wir spielerisch lernen.

Dabei geht es nicht nur darum das kindliche Interesse an Zahlen oder Buchstaben zu wecken, sondern auch zu lernen sich vorzustellen (Name, Alter, Wohnort), in und vor einer kleinen Gruppe zu sprechen, zuzuhören, sich zu melden und andere aussprechen zu lassen. All das sind Kompetenzen, die in der Grundschule verlangt werden und die wir mit den Kindern in ihrem letzten Kita-Jahr üben.

Ev. Kita „Luise-Scheppler“

Ev. Kita „Luise-Scheppler“

Träger

Ev. Kirchenkreis Herford
Hansastr. 60
32049 Herford
www.kirchenkreis-herford.de

Kirchengemeinde

Unsere Kita ist lebendiger Teil der Ev. Luth. Kirchengemeinde Emmaus und ein Ort der Begegnung und Orientierung, an dem Gemeinde gelebt wird.
emmaus-herford.ekvw.de

Aktuelles

Am Montag fanden wir ein kleines Lama vor unserer Gruppen-Tür.

Es hieß Lana und ist von seiner Mutter weggelaufen. Die Igel Gruppe kümmert sich um Lana und das Tier brachte den Kindern viel über Gefühle bei. Die Kinder überlegten wie Lana ihre Mama wiederfinden könnte und am Freitag bekamen wir eine Nachricht, dass Lana wieder im Zoo bei ihrer Mama angekommen ist.


In unserem Kindergarten hat die Weihnachtsbäckerei begonnen …


Dank an Klinikpersonal


Die Kinder der Dinogruppe haben heute ihr Hochbeet bepflanzt. Damit die Erdbeeren, Gurken und Kohlrabi gut wachsen können haben wir neue Erde verteilt und auch schon fleißig gegossen.

Hochbeet bepflanzen

Hochbeet bepflanzen

Hochbeet bepflanzen


„Nur zusammen kann man großes erreichen“

„Nur zusammen kann man großes erreichen“. Unter diesem Motto haben. Die Igel-Kinder ein Plakat zur eigenen Motivation im Alltag gestaltet.

Oster Küken basteln

Die Kinder der Dino Gruppe haben fleißig Papierrollen gesammelt, sie bemalt und schließlich tolle Oster Küken gebastelt.

Aktuelles Video

Im aktuellen Gemeindebrief der Emmausgemeinde in Herford kann man über die Videos lesen, die das Luise Team während des ersten und zweiten Lockdown online gestellt hat.



Reinschauen lohnt sich. Hier geht es zum Video!



Wir pflanzen Kresse an

Die Kinder der Igel Gruppe im Luise Scheppler Kindergarten pflanzten in den letzten Tagen immer wieder Kresse ein. Wir stellten diese Anzuchttöpfe auf die Fensterbank in der Gruppe. Dort beobachten die Kinder nun täglich, wie die kleinen Pflanzen wachsen.

Komm mit uns ins Farbenland

Komm mit uns ins Farbenland

Unsere Welt ist voll von Farben.
Farben begegnen uns in der Natur,
unserer Kleidung und in den Räumen, in denen wir leben.
Eine Welt ohne Farben erscheint uns leblos.

Farben erinnern uns immer wieder an
WERDEN und VERGEHEN im zyklischen Jahresablauf.
Dieses wirkt sich auf das Leben der Menschen aus.
Nach der grauen Winterzeit kommt der Frühling mit neuer Farbenpracht zurück.
Besonders in dieser Jahreszeit stehen die Farben für ein neues Leben,
für einen immer wiederkehrenden Neuanfang mit Gott.
Gott hat einen Bund mit den Menschen geschlossen.
Es werde nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, …
Das Zeichen ist der Regenbogen mit seiner vielfältigen Farbenpracht.

Der Umgang mit Farben macht den Kindern besonderen Spaß.
Darum probieren wir viele verschiedene Farbtechniken aus.
Z.B. Pustebilder, Klatschbilder, Papierbatik, Marmorieren,
Bilder mit der Farbschleuder

Dabei können die Kinder viele Entdeckungen machen,
z.B. wie Mischfarben entstehen, welche Farben gut zusammenpassen
und wo wir diese Farben in der Natur finden können.
(grasgrün, schneeweiß, sonnengelb usw.)

Komm mit uns ins Farbenland

Dabei ist das eigene Experimentieren der Kinder sehr wichtig.
Sie sollen die Möglichkeit haben, ihrem Entwicklungsstand entsprechend, mit den unterschiedlichen Farben zu malen, zu mischen, zu gestalten und zu experimentieren.
Daraus ergeben sich Projekte, die wir mit den Kindern durchführen werden.

Wir freuen uns auf viele farbenfrohe Wochen.


Familiengottesdienst
zum 3. Advent
mit dem Luise-Scheppler-Kindergarten.

Familiengottesdienst zum 3. Advent

Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war still.
So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.
Die erste Kerze seufzte und sagte:
„Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen
halten keinen Frieden, sie wollen mich nicht.“
Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte:
„Ich heiße Glauben, aber ich bin überflüssig.
Die Menschen wollen nichts von Glauben wissen.
Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne!“
Ein Luftzug wehte durch den Raum und die Kerze war aus.

Leise und traurig meldet sich nun die dritte Kerze zu Wort:
„Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen.
Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst
Und nicht die Anderen, die sie lieb haben sollten…“
Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Familiengottesdienst zum 3. Advent

Da kam ein Kind in den Raum. Es schaute die Kerzen an und sagte:
„Aber, aber, ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!!“
Und fing fast an zu weinen.
Da meldete sich die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte:
„Hab keine Angst! So lange ich brenne, können wir auch
Die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung!

Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und
zündete die anderen Lichter wieder an.

Familiengottesdienst zum 3. Advent

Tragt in die Welt nun ein Licht, sagt allen:
Fürchtet euch nicht!
Gott hat euch lieb, Groß und Klein.
Seht auf des Lichtes Schein.


So schön ist der Herbst


Familiengottesdienst zum Erntedankfest am 29.09.2019 um 11:00 Uhr in der Christuskirche, mit anschließendem Suppenessen im Gemeindehaus.

Wie auch in den vergangenen Jahren ist unser Kindergarten aktiv an der Gestaltung des Erntedankgottesdienstes beteiligt. Gemeinsam schmücken wir die Kirche mit Früchten, Blumen und anderen Lebensmitteln und singen Lieder. In diesem Jahr spielt die fleißige Biene eine Hauptrolle im Gottesdienst, dazu führen die „Großen“ ein Rollenspiel auf.

Wussten Sie? Das 80% aller Kulturpflanzen, die allermeisten Obst- und Gemüsesorten wie Kürbis, Weintrauben, Sonnenblumen, Äpfel, Birnen und sogar Kastanien sind auf die Bestäubungsleistung von Insekten angewiesen.
Unbestäubt würde aus einer Blüte keine Frucht wachsen, wir hätten also kaum etwas zu essen. Wir hätten nicht viel, was wir dankbar auf den Altar legen könnten.

10 Bienen wiegen 1 Gramm und 20.000 – 60.000 Tausend leben in einem Volk.
Eine Biene fliegt in 2 Minuten einen Kilometer weit, noch aus fünf Kilometer Entfernung nach Hause und in ihrem Leben legt sie bis zu 800 Kilometer zurück.
Das 1 Kilogramm Honig die Lebensarbeitszeit von 30 bis 400 Bienen darstellt und eine Bienenkönigin 4 Jahre alt werden kann.

Somit bleibt festzustellen, dass wir also als Lebewesen alle miteinander verbunden und voneinander abhängig sind. Biene und Mensch.
Deshalb sagen wir im Gottesdienst: Danke Biene, Danke Gott, dass du die Schöpfung so wunderbar eingerichtet hast. Und schließlich heißt Erntedankfest, dass wir die Schöpfung bewahren und schützen wollen.

Familiengottesdienst zum Erntedankfest

Familiengottesdienst zum Erntedankfest

Veranstaltungen

Der KiTa-Betrieb ist zurzeit durch die Corona-Pandemie schwer planbar. Aus diesem Grund finden derzeit keine Veranstaltungen statt.

Unser Kita macht Urlaub

Vom 26.7. 2021 bis zum 13.8. 2021

August 2020

Im August 2020 wurden die Schlaufüchse (Schulanfänger 2021) getauft.

Aktionen der Schlaufüchse finden derzeit nur gruppenintern statt.